Holzarten - "Weide"

Die Weide ist nah verwandt mit der Pappel und ebenso ein Pionierbaum. Weiden werden unterschieden in Baum- und Strauchweiden. Für die Holzwirtschaft ist die (Baum-)Weide aufgrund ihres geringen Vorkommens eher unbedeutend.
Der breite Splint ist weißlich bis gelblichweiß gefärbt, das Kernholz weist Farbtöne von hellbraun über hellrötlich bis rötlichbraun auf und ist mattglänzend ohne besonderen Geruch. Vorzüge des Weidenholzes sind seine gleichmäßige, homogene Struktur und sein geringes Gewicht. Das Weidenholz ist wenig dauerhaft und stark insektenanfällig.

Verwendung findet das Weidenholz (wie Pappelholz) als Blindholz in der Möbelindustrie, sowie zur Herstellung von Einwegbestecken, Zündhölzern und Holzschuhen.

Das Holz trocknet schnell und ist somit gut als Brennholz geeigent.

zurück

 

Kaminholz Jackels
zur Kasse | Warenkorb | Impressum